NATÜRLICH GÄRTNERN
Brennnesseljauche
Schafwolldünger
floraPell
Niem-Produkte
Mykorrhiza im Garten
wichtige Nährstoffe
Für Gewerbetreibende
Impressum
Online-Shops

Symbiose zwischen Mykorrhiza und Pflanze

 

Viele Pflanzen wachsen besser und bringen höhere Erträge wenn ihre Wurzeln von  Pilzen umhüllt sind. Diese Pilze nennt man Mykorrhiza. Viele Hobbygärtner haben den Vorteil bei der Pflanzenpflege erkannt und wenden diese Form der "Düngung" erfolgreich in ihrem kleinen Reich an.

Mit Hilfe des Pilzes wachsen Pflanzen schneller und sind gesünder, widerstandsfähiger. Mit Mykorrhiza können sie mehr Wasser aufnehmen. Durch eine grössere Oberflächenstruktur der Wurzel wird die Nährstoffaufnahme verbessert. Wichtige Spurenelemente werden vom Pilz an die Pflanze abgegeben, beziehungsweise können besser aus der Umwelt gewonnen werden..

Der Pilz versorgt sich mit Kohlehydraten aus der Wirtspflanze und kann damit sich selbst versorgen. Er wächst  in den gesamten Wurzelbereich der Pflanze, vergrössert und verbessert damit automatisch die Wirkung der Symbiose. Die Pflanze wird kräftiger und wächst besser und schneller. Durch die Myzelstrukur wird die Bodenstruktur verbessert. Mit Mykorrhiza geimpfte Wurzeln bringen der Pflanze eine höhere Widerstandskraft gegen Krankheiten. Wuchskraft, Blühfreudigkeit und Ertrag werden gesteigert.

 Mykorrhiza sollten immer in den Wurzelbereich ausgebracht werden. Nur hier sind sie sinnvoll.

 

Bezugsmöglichkeiten: www.Hobbygaertnerladen.de

Probieren Sie es einmal aus.

 

 

 

Top
NATÜRLICH GÄRTNERN